News:

JEDERZEIT EINSTEIGEN!!!

… denn, durch sorgfältige und individuelle Einweisung am Beginn, ist ein Einstieg (egal welche Sportart) jederzeit möglich. Dabei ist es egal ob Du jung oder alt, männlich oder weiblich bist. Schau einfach unverbindlich bei uns vorbei, wir helfen Dir gerne weiter. Gerne darfst Du natürlich auch ein  kostenloses Probetraining (ca. 4 Wochen) bei uns mitmachen!

 

Hier erhaltet Ihr Informationen zur Jugendarbeit.

 

Aktuelles

 

11.05.2021

OSC Löbau e.V.

Der Brief des Vorstandsvorsitzenden des Oberlausitzer Sportclubs Löbau e.V., Jürgen Rösler, zum 30 jährigen Jubiläum des Vereins.

03.05.21

OSC Löbau, Abt. Kempo

Ehrung trotz Corona

 

 

Unser Trainer Jens beschäftigt sich schon eine längere Zeit mit dem Defence Lab.

Ein Selbstverteidigungssystem, welches er außerhalb unseres Dojos trainiert.

 

 

Nach intensiver Vorbereitung absolvierte er im April seine Prüfung erfolgreich und darf sich nun DL Instructor Level 2 nennen.

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

 

 

 

                                                                                                       Text: Janette, Foto: Instagram

 

03.03.21

OSC Löbau e.V., Abt. Kempo

Alles Gute, nur das Beste, gerade jetzt zum Osterfeste! Möge es vor allen Dingen Freude und Entspannung bringen!

 

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, deren Familien und unseren Freunden ein schönes Osterfest.

 

 

Der Abteilungsvorstand

10.01.21

OSC Löbau e.V., Abt. Kempo

Wir wollen trainieren!

 

Da nicht abzusehen ist, wann wir wieder auf die Matte dürfen, haben wir beschlossen, das Online-Training auszuprobieren. Zunächst werden wir dieses ab dem 12.01.2021 zu den verkürzten Trainingszeiten mit den entsprechenden Gruppen für die Kinder und Jugendlichen anbieten. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und gutes Gelingen.

 

Sport frei!

 

 

Der Vorstand

23.12.20

OSC Löbau e.V., Abt. Kempo

Liebe Sportbegeisterte,

 

 

wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, deren Familien, unseren Freunden und Unterstützern ein schönes, besinnliches und friedliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Start ins Jahr 2021.

 

 

                                                          Der Vorstand

 

 

04.12.20

OSC Löbau e.V., Abt. Kempo

Liebe Vereinsmitglieder und Sportinteressierte,

 

wie alle wissen haben sich die Pandemiebestimmungen weiter verschärft. Es wird demnach auf unbestimmte Zeit kein Training stattfinden können. Wir sind für Euch da, sobald es wieder los gehen kann, haltet durch und bleibt gesund!

 

 

Adventszeit – eine Zeit, in der man Zeit hat, darüber nachzudenken, wofür es sich lohnt, sich Zeit zu nehmen.

 Kekse backen und Schneemänner bauen, ein Buch lesen und die Stille genießen,

Lichter anzünden und in Familie glücklich sein.

 

Wir wünschen allen Widrigkeiten zum Trotz eine wundervolle und besinnliche Weihnachtszeit mit Pudelmützenwetter.

 

Euer Abteilungsvorstand

 

 

01.11.20

OSC Löbau e.V., Abt. Kempo

Liebe Vereinsmitglieder und Sportinteressierte,

 

entsprechend der neuen Corona-Regelungen und Beschränkungen ist unser Training bis auf weiteres nicht mehr durchführbar.

 

Wir hoffen in diesem Zusammenhang auf eine baldige Besserung der Lage, sodass vielleicht schon im Dezember wieder ein normales Training beginnen kann.

 

In diesem Sinne wünschen wir für alle eine gute Zeit und bleibt gesund!

 

Euer Vorstand

 

 

17.09.20

OSC Löbau e.V., Abt. Kempo

 

Defencelab Lehrgang

 

 

Das letzte Wochenende stand wiederum im Zeichen eines Lehrgangs und eines völlig anderen Systems – dem Defencelab.

 

Die Abteilung Kempo lud verschiedene Vereine der Region ein, deren Mitglieder dieses System kennen lernen wollten. So fanden sich 15 Teilnehmer im Dojo in Löbau ein und ließen sich eine erste Einführung von Andreas Wagner geben.

Dieser verstand es in vier Stunden, Übungen einprägend zu gestalten. Der rundum gelungene Lehrgang soll nicht der Letze dieser Art gewesen sein.

 

Ein großer Dank gebührt den Organisatoren Jens und Frank.

 

 

02.09.20

Traditionslehrgang

Traditionslehrgang – schweißtreibend und doch entspannt

Die Neuauflage des Seminarwochenendes mit dem befreundeten Verein aus Hirschberg sollte in diesem Jahr keine Opfergabe an den Corona-Virus werden.
Lange geplant und vorbereitet wurde am

29./30. August trainiert und ausgetauscht, geschlemmt und gelacht. 13 Teilnehmer fanden sich zu diesem ereignisreichen Event in Löbau zusammen.

Im Fokus standen bei unserem Trainer Ronald wieder einmal die Prüfungen. Demzufolge waren am Samstag die Gis nach 5h laufen von Prüfungskomplexen wie dem MNK III, MNK IV und PK I – einem russischen Original – durchgeschwitzt aber das Tagesziel erreicht.
Ein gemütliches Beisammensein mit Grillen und konstruktiven Gesprächen rundete den Tag ab und gab nach einem ausgedehnten Frühstück Kraft für das anstehende Sonntagstraining.
Wiederum stand das Prüfungsprogramm mit Komplexen der Block- und Ellbogentechniken sowie Handkantenschläge im Vordergrund. Zudem waren die Vorbereitung zur Danprüfung mit der Hyong Dong Zak I und eine kurze Lehreinheit durch Thomas mit dem Erlernen der Kup Hyong maßgebend.
Zu guter Letzt stellten sich vier Sportler einer Prüfung in den Sparten GGCS und Karate. Unsere Prüfer Ronald Schricker und Ingo Auge verfolgten kritisch die Abläufe und urteilten für alle mit einem positiven Ausgang – die jeweils nächste Graduierung wurde erreicht und beurkundet.

Abschließend bekam jeder Teilnehmer ein Zertifikat in die Hand und die Ausrichter einen großen Dank von unserem Gasttrainer und Prüfer Ronald Schricker. Ebenfalls als Dank bekamen die Dan-Träger Ronald, Ingo und Thomas sowie unser Vereinsmitglied Janette ein kleines Präsent.
Auch auf diesem Wege noch einmal ein Dankeschön an alle Beteiligten, die Hirschberger Freunde – besonders Ronald – und an Ingo Auge, der uns als Trainer und Prüfer zu Verfügung stand.

 

                                                                                                   Fotos und Text: Janette

18.07.20

OSC Löbau, Abt. Kempo

Unsere Trainingszeiten findet Ihr hier.

22.06.20

Lehrgänge am 20./21.06.20

Am Wochenende des 20./21.06.20 waren mehrere Sportler der Abteilung Kempo des OSC Löbau e.V. zu Lehrgängen in Sachsen und Thüringen unterwegs. Jens und Matthias waren nach Leipzig gereist um sich dort in Vorbereitung auf den September Lehrgang im Defense Lab weiterbilden zu lassen. Themen waren Car fight und Bar fight. Frank und Thomas waren zum jährlichen Ausbilder Speziallehrgang der Self-Defense and Close Combat Organization in Nordhausen. Dieser stand ganz im Zeichen des 25. Jubiläums der Gründung der SaCO. Neben den beiden Master-Instructoren, Frank Pelny und Egbert Gudlat, zählt auch Ronald Schricker zu den "Urgesteinen" der SaCO, die von Anfang an maßgeblich an der Entwicklung der SaCO beteiligt gewesen waren.

 

29.05.20

OSC Löbau, Abt. Kempo

Das Training hat wieder begonnen. Die Erwachsenen trainieren bereits seit 14 Tagen. Heute steigen die Kinder wieder ins Training ein, allerdings in 2 Gruppen getrennt.

 

Wir freuen uns, Euch wieder begrüßen zu können.

10.04.20

Der Vorstand der Abteilung Kempo des OSC Löbau e.V. wünscht allen Mitgliedern, deren Familien, Freunden des Vereins und unseren Unterstützern ein frohes und schönes Osterfest zuhause.

 

Wir drücken die Daumen, das wir bald wieder auf die Matte können.

14.03.20

OSC Löbau e.V., Abt. Kempo

Die Abteilung Kempo des OSC Löbau e.V. stellt ab dem 16.03.2020 aufgrund des Coronavirus den Trainingsbetrieb vorübergehend ein. 

 

 

 

Hier ein Auszug aus der Erklärung des DJJV:

 

Liebe Ju-Jutsukas,

auf Grund der dynamischen Ausbreitung der Coronavirus-Infektion hat der Vorstand des DJJV beschlossen, den Sportbetrieb bis zum 19.04.2020 einzustellen (Absage von Aus- und Fortbildungen, Bundeslehrgänge, Kadermaßnahmen u.ä.). In Verantwortung für Menschen und gegenüber der Gesellschaft empfehlen u.a. die Sportbünde ihren Mitgliedsorganisationen, den Sportbetrieb bis auf weiteres einzustellen. Diesen Aufruf folgen bereits auch Landesverbände des DJJV. Um unsere Sportler/-innen zu schützen, auch insbesondere unter dem Aspekt, dass wir zu den Sportarten gehören, die intensiven körperlichen Kontakt pflegen, halten wir es für geboten, dass sich der organisierte Sport im DJJV den Empfehlungen der Experten anschließt und auf diese Weise seinen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus beiträgt.

Wir hoffen auf Euer Verständnis.

 

27.01.20

Sachsencup Ju-Jutsu in Groitzsch

Neues Jahr, maximale Erfolge!

 

 

Ein kleiner neu aufgestellter Wettkampfkader präsentierte sich beim ersten Turnier des Jahres, dem traditionellen Sachsencup in Groitzsch.

Mehrere Bundesländer waren vertreten, entsprechend die Teilnehmerzahl hoch. In vier Disziplinen konnte man sein Bestes zeigen.

Die Organisation saß optimal, das Turnier begann pünktlich und verlief reibungslos.

 

Unsere Anna war leider die einzige Kämpferin in ihrer Klasse in der Disziplin Formen/Kata, sodass sie sich ohne die erwünschte Konkurrenz mit der Goldmedaille schmücken konnte.

Anders in ihrer Paradedisziplin BJJ/Ne-Waza. Hier trumpfte Anna mit Wettkampferfahrung und gewann gegen ihre beiden Gegnerinnen jeweils mit einer Würgetechnik.

 

Ungeübt aber nicht minder engagiert zeigte Kim in ihrem ersten Turnier mit einem Hin- und Rückkampf im BJJ/Ne-Waza gegen die Gegnerin Können und Geschick. Sie errang zwei Punktsiege. Das reichte, um bei der Siegerehrung ebenfalls auf dem obersten Treppchen zu stehen.

 

 

Glückwunsch für den gelungenen Saisonstart!

 

 

                                                                                         Text: Janette, Fotos: Thomas

27.12.19

Vereinsprüfung Ju-Jutsu

Gürtel aus dem Sack!

 

Um sich selbst ein erstes Weihnachtsgeschenk zu basteln, haben sich 8 Kinder in der lang ersehnten Vereinsprüfung ausprobiert.  Den intensiven Vorbereitungen entsprechend waren die Prüfungsprogramme ausgefeilt. Jeder gab sein Bestes und konnte mit kleinen Ecken und Kanten, auch mal einem kleinen Schnitzer, eine Leistungssteigerung unter Beweis stellen. Eindrucksvoll absolvierten die Kinder konzentriert den 3 Stunden währenden Test, an dessen Ende Urkunden beschrieben wurden. Jeder schnürte seinen Gi mit einem neuen Gürtel, von Gelb-Weiß über Gelb und Gelb-Orange bis Orange.

 

Bemerkenswert ist das Werk unserer Amara – mit gekonnter Technik und vielfältigen Komponenten konnte sie dieses Mal hervorstechen.

 

Neben den Löbauern erfüllte sich Anna Catharina von der HSG Turbine Zittau den Wunsch, eine neue Gürtelfarbe zu tragen. Auch sie überzeugte mit einer gelungenen Durchführung, sodass sie sich nun mit dem grünen Gürtel schmücken kann.

 

Herzlichen Glückwunsch und Dank an alle Mitwirkenden!

 

4. Kyu (Orangegurt)                       Anna, Martin

5.2 Kyu (Gelb-Orangegurt)            Amara, Carolin, Donita

5. Kyu (Gelbgurt)                            Louisa, Leonhard

6.2 Kyu (Gelb-Weißgurt)                 Mia

 

 

                                                                                                     Text u. Fotos: Janette

 

 

22.12.19

OSC Löbau e.V.. Abt. Kempo

Die Abteilung Kempo des OSC Löbau e.V. wünscht allen Mitgliedern, deren Angehörigen, Freunden und Unterstützern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2020.

Besonderer Dank gilt dem Autohaus Zeidler aus Löbau, Familie Gashi, sowie unseren Trainern.

 

Das erste Training im neuen Jahr für Kinder und Erwachsene findet am 07.01.2020 statt.

 

 

 

18.12.19

Graduierungsprüfungen am 17.12.19

Am gestrigen Tage stellten sich unsere Ju-Jutsu Trainer einer Danprüfung in Kamenz. Über ein Jahr Vorbereitungszeit lag inzwischen hinter ihnen. Die extra Trainingseinheiten sollten sich nun bezahlt machen. Die Prüfungskommission bestehend aus drei Prüfern lobte die Qualität in den Ausführungen der Prüfungsaufgaben aller Teilnehmer. So konnten Sie unseren Ju-Jutsu Trainern am Ende die Urkunden zum 2. Dan überreichen.

 

Am Abend folgte dann die Vereinsprüfung im SaCO, der sich 3 Sportler stellten. Viele Prüfungsfächer wurden abgefragt und auch ein Theorieteil musste beantwortet werden. Alle erfüllten ihre Aufgaben und so konnten auch hier Prüfungsurkunden ausgehändigt und neue Graduierungen verteilt werden.

 

 

Herzlichen Glückwunsch an Sören, Mathias B. und Matthias H.

 

 

                                                                                                       Text u. Fotos: Thomas

 

 

09.12.19

Nikolaus zur Weihnachtszeit

Der 6. Dezember, der Tag des Nikolaus. Alle Jahre wieder und unverzichtbar der Anlass, das beliebte Vereinsturnier abzuhalten.An diesem Freitag stellten sich13 mitwirkende Kinder/Jugendliche in 4 Gruppen den interessierten Schaulustigen der Herausforderung. Nervenkitzel und Anspannung waren fast greifbar.Nach beeindruckenden und sehenswerten Kämpfen mit immer wieder kehrenden reizvollen Komponenten standen die Sieger fest. Kim, Selma, Gustav und Nico bestiegen jeweils das oberste Treppchen des Podestes und konnten sich wie alle weiteren Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten über einen Schokoladen-Nikolaus freuen. Der Tag fand am Abend einen harmonischen Ausklang bei einer kleinen Zusammenkunft in der Pizzeria, deklariert als Weihnachtsfeier. Gemeinsam wurde geschmaust, geplaudert und gelacht. Eine solche Bescherung wird wohl für das nächste Jahr wieder vorgesehen sein.

 

 

Wir wünschen Allen eine schöne Adventszeit und besinnliche Feststage.

 

Der letzte Wettkampfhöhepunkt des Jahres folgte nun am 07. Dezember in Form des 9. Nikolausturniers des Sächsischen Ju-Jutsu Verbandes in Dresden. Unser Wettkampfkader bestand diesmal aus nur zwei Kämpfern, welche jedoch sehr motiviert dem Kräftemessen entgegen fieberten. Durch eine Vielzahl von Startern in der Disziplin BJJ/Ne-Waza kämpfte unser Donit im Poolsystem – Nico erwischte eine Gruppe mit 4 Startern.Donit bestritt beherzt seinen ersten Kampf, welchen er durch Aufgabe des Gegners für sich entscheiden konnte. Bedauerlicherweise zog er sich eine unangenehme Verletzung zu, sodass er alle weiteren Kämpfe nicht unbelastet absolvieren und gewinnen konnte. Donit verließ das Turnier vorzeitig, seine Urkunde und Medaille für den verdienten 3. Platz nahm er somit leider nicht persönlich entgegen. Unser Nico errang ebenfalls einen hart erkämpften 3. Platz. Wie üblich musste er gegen altbekannte und auch gefürchtete Gegner antreten. Der erste Wettstreit währte die effektive Kampfzeit von 6 Minuten, in denen Nico einige bewährte Techniken anwendete dennoch keinen Punktsieg erringen konnte. Den zweiten Kampf entschied er mit einem Triangle Choke eindrucksvoll vorzeitig für sich, den Sieg des letzten Kampfes musste er jedoch wiederum nach einem Armhebel abgeben. Es war spürbar ein niveauvolles Turnier, in dem sich die Gegner nichts schenkten. Ebenso konnte man gespannt beobachten, wie die Teilnehmer sich bemerkenswert stetig in den Techniken und Leistungen steigern.

 

 

Respekt und Anerkennung! 

 

Mehr Bilder jetzt in der Fotogalerie.

05.09.19

OSC Löbau, Abt. Kempo

Einführungslehrgang „German-Gjogsul-Combat-System“ (GGCS)

 

Am Samstag, den 31.08.2019, und Sonntag, den 01.09.2019, fand in Hirschberg zum 8. Mal der alljährliche Lehrgang der beiden befreundeten Vereine „OSC Löbau; Abteilung Kempo“ und „Karate-Dojo Hirschberg/Saale e.V.“ statt. Nachdem im letzten Jahr ein Traditionslehrgang mit Schwerpunkt auf den Prüfungskomplexen 1 – 4 des Militärischen Nahkampfs (MNK) in Löbau durchgeführt wurde, hatte auch das 2-tägige Seminar in diesem Jahr zusätzlich zur sportlichen Betätigung eine weitere Aufgabe. Ronald Schricker hat seit dem Jahr 2000 daran gearbeitet, ein System aufzubauen, das den authentischen Militärischen Nahkampf der ehemaligen DDR verbunden mit Elementen des nordkoreanischen Gjogsul im Karate-Dojo Hirschberg/Saale e.V. erhalten soll. Der Lehrgang in Hirschberg am genannten Wochenende sollte zur Vorstellung und Einführung des „German-Gjogsul-Combat-System“ (GGCS) dienen. Neben einer Theorieeinheit, in der unter anderem organisatorische Fragen mit den anwesenden Mitgliedern geklärt wurden und das Prüfungsprogramm in einer Präsentation vorgestellt wurde, gab es natürlich auch genügend Zeit, um in das „neue“ System hineinzuschnuppern. Hauptaugenmerk wurde auf die Unterschiede des MNKs und Gjogsul gelegt. Anhand von neu erstellten Fotoserien und Videos sowie dem praxisbezogenen Training vermittelte Ronald Schricker den Teilnehmern eindrucksvoll das German-Gjogsul-Combat-System.

 

Zudem konnten drei Teilnehmer in Prüfungen der SaCO© und im Gjogsul glänzen und verdient einen neuen Gürtelgrad erlangen. Natürlich konnte der erste Tag des Lehrgangs, diesmal mit typisch thüringischem Abendessen, schmackhaft zubereitet und serviert durch das Team von „Geißer-Catering“, im Hirschberger Kulturhaus gemütlich ausklingen und die ersten aufkommende Fragen bereits besprochen werden.

 

Am zweiten Tag des Einführungslehrgangs bestanden alle Teilnehmer aufgrund von bereits vorhandenen Voraussetzungen aus anderen Systemen und der am Vortag erlangten Fähigkeiten die Prüfung zum Gelbgurt (8.Kyu) im vorgestellten GGCS. Einer weiteren Prüfung zum Orangegurt (7. Kyu) stellten sich zwei Trainierende aus Löbau und drei aus Hirschberg. Thomas Kretschmer, dem Trainer aus Löbau, wurde der 1. Kyu im GGCS verliehen. Somit ist er berechtigt, das Training im „neuen“ System auch allein in Löbau ohne die Anwesenheit vom Begründer des GGCS Ronald Schricker durchzuführen. Ingo Auge, der leider verhindert nicht am Lehrgang teilnehmen konnte, jedoch durch seine langjährige Unterstützung bei vergangenen Lehrgängen überzeugte, wurde der 2.DAN als Ehren-DAN verliehen. Zum Abschluss des gelungenen Wochenendes versammelten sich alle noch einmal, um die übrigen Fragen und Anregungen auf Verbesserung gemeinsam mit Ronald Schricker zu erörtern.

 

                                                                                                            Text: R. Schricker