News:

Ju-Jutsu Wettkampf:

 

 

Am 25.01.2020 findet in Groitzsch der Sachsencup statt.

 

Mehr Infos unter Wettkampftermine.

 

Hier erhaltet Ihr Informationen zur Jugendarbeit.

 

Aktuelles

 

27.12.19

Vereinsprüfung Ju-Jutsu

Gürtel aus dem Sack!

 

Um sich selbst ein erstes Weihnachtsgeschenk zu basteln, haben sich 8 Kinder in der lang ersehnten Vereinsprüfung ausprobiert.  Den intensiven Vorbereitungen entsprechend waren die Prüfungsprogramme ausgefeilt. Jeder gab sein Bestes und konnte mit kleinen Ecken und Kanten, auch mal einem kleinen Schnitzer, eine Leistungssteigerung unter Beweis stellen. Eindrucksvoll absolvierten die Kinder konzentriert den 3 Stunden währenden Test, an dessen Ende Urkunden beschrieben wurden. Jeder schnürte seinen Gi mit einem neuen Gürtel, von Gelb-Weiß über Gelb und Gelb-Orange bis Orange.

 

Bemerkenswert ist das Werk unserer Amara – mit gekonnter Technik und vielfältigen Komponenten konnte sie dieses Mal hervorstechen.

 

Neben den Löbauern erfüllte sich Anna Catharina von der HSG Turbine Zittau den Wunsch, eine neue Gürtelfarbe zu tragen. Auch sie überzeugte mit einer gelungenen Durchführung, sodass sie sich nun mit dem grünen Gürtel schmücken kann.

 

Herzlichen Glückwunsch und Dank an alle Mitwirkenden!

 

4. Kyu (Orangegurt)                       Anna, Martin

5.2 Kyu (Gelb-Orangegurt)            Amara, Carolin, Donita

5. Kyu (Gelbgurt)                            Louisa, Leonhard

6.2 Kyu (Gelb-Weißgurt)                 Mia

 

 

                                                                                                     Text u. Fotos: Janette

 

 

22.12.19

OSC Löbau e.V.. Abt. Kempo

Die Abteilung Kempo des OSC Löbau e.V. wünscht allen Mitgliedern, deren Angehörigen, Freunden und Unterstützern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2020.

Besonderer Dank gilt dem Autohaus Zeidler aus Löbau, Familie Gashi, sowie unseren Trainern.

 

Das erste Training im neuen Jahr für Kinder und Erwachsene findet am 07.01.2020 statt.

 

 

 

18.12.19

Graduierungsprüfungen am 17.12.19

Am gestrigen Tage stellten sich unsere Ju-Jutsu Trainer einer Danprüfung in Kamenz. Über ein Jahr Vorbereitungszeit lag inzwischen hinter ihnen. Die extra Trainingseinheiten sollten sich nun bezahlt machen. Die Prüfungskommission bestehend aus drei Prüfern lobte die Qualität in den Ausführungen der Prüfungsaufgaben aller Teilnehmer. So konnten Sie unseren Ju-Jutsu Trainern am Ende die Urkunden zum 2. Dan überreichen.

 

Am Abend folgte dann die Vereinsprüfung im SaCO, der sich 3 Sportler stellten. Viele Prüfungsfächer wurden abgefragt und auch ein Theorieteil musste beantwortet werden. Alle erfüllten ihre Aufgaben und so konnten auch hier Prüfungsurkunden ausgehändigt und neue Graduierungen verteilt werden.

 

 

Herzlichen Glückwunsch an Sören, Mathias B. und Matthias H.

 

 

                                                                                                       Text u. Fotos: Thomas

 

 

09.12.19

Nikolaus zur Weihnachtszeit

Der 6. Dezember, der Tag des Nikolaus. Alle Jahre wieder und unverzichtbar der Anlass, das beliebte Vereinsturnier abzuhalten.An diesem Freitag stellten sich13 mitwirkende Kinder/Jugendliche in 4 Gruppen den interessierten Schaulustigen der Herausforderung. Nervenkitzel und Anspannung waren fast greifbar.Nach beeindruckenden und sehenswerten Kämpfen mit immer wieder kehrenden reizvollen Komponenten standen die Sieger fest. Kim, Selma, Gustav und Nico bestiegen jeweils das oberste Treppchen des Podestes und konnten sich wie alle weiteren Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten über einen Schokoladen-Nikolaus freuen. Der Tag fand am Abend einen harmonischen Ausklang bei einer kleinen Zusammenkunft in der Pizzeria, deklariert als Weihnachtsfeier. Gemeinsam wurde geschmaust, geplaudert und gelacht. Eine solche Bescherung wird wohl für das nächste Jahr wieder vorgesehen sein.

 

 

Wir wünschen Allen eine schöne Adventszeit und besinnliche Feststage.

 

Der letzte Wettkampfhöhepunkt des Jahres folgte nun am 07. Dezember in Form des 9. Nikolausturniers des Sächsischen Ju-Jutsu Verbandes in Dresden. Unser Wettkampfkader bestand diesmal aus nur zwei Kämpfern, welche jedoch sehr motiviert dem Kräftemessen entgegen fieberten. Durch eine Vielzahl von Startern in der Disziplin BJJ/Ne-Waza kämpfte unser Donit im Poolsystem – Nico erwischte eine Gruppe mit 4 Startern.Donit bestritt beherzt seinen ersten Kampf, welchen er durch Aufgabe des Gegners für sich entscheiden konnte. Bedauerlicherweise zog er sich eine unangenehme Verletzung zu, sodass er alle weiteren Kämpfe nicht unbelastet absolvieren und gewinnen konnte. Donit verließ das Turnier vorzeitig, seine Urkunde und Medaille für den verdienten 3. Platz nahm er somit leider nicht persönlich entgegen. Unser Nico errang ebenfalls einen hart erkämpften 3. Platz. Wie üblich musste er gegen altbekannte und auch gefürchtete Gegner antreten. Der erste Wettstreit währte die effektive Kampfzeit von 6 Minuten, in denen Nico einige bewährte Techniken anwendete dennoch keinen Punktsieg erringen konnte. Den zweiten Kampf entschied er mit einem Triangle Choke eindrucksvoll vorzeitig für sich, den Sieg des letzten Kampfes musste er jedoch wiederum nach einem Armhebel abgeben. Es war spürbar ein niveauvolles Turnier, in dem sich die Gegner nichts schenkten. Ebenso konnte man gespannt beobachten, wie die Teilnehmer sich bemerkenswert stetig in den Techniken und Leistungen steigern.

 

 

Respekt und Anerkennung! 

 

Mehr Bilder jetzt in der Fotogalerie.

05.09.19

OSC Löbau, Abt. Kempo

Einführungslehrgang „German-Gjogsul-Combat-System“ (GGCS)

 

Am Samstag, den 31.08.2019, und Sonntag, den 01.09.2019, fand in Hirschberg zum 8. Mal der alljährliche Lehrgang der beiden befreundeten Vereine „OSC Löbau; Abteilung Kempo“ und „Karate-Dojo Hirschberg/Saale e.V.“ statt. Nachdem im letzten Jahr ein Traditionslehrgang mit Schwerpunkt auf den Prüfungskomplexen 1 – 4 des Militärischen Nahkampfs (MNK) in Löbau durchgeführt wurde, hatte auch das 2-tägige Seminar in diesem Jahr zusätzlich zur sportlichen Betätigung eine weitere Aufgabe. Ronald Schricker hat seit dem Jahr 2000 daran gearbeitet, ein System aufzubauen, das den authentischen Militärischen Nahkampf der ehemaligen DDR verbunden mit Elementen des nordkoreanischen Gjogsul im Karate-Dojo Hirschberg/Saale e.V. erhalten soll. Der Lehrgang in Hirschberg am genannten Wochenende sollte zur Vorstellung und Einführung des „German-Gjogsul-Combat-System“ (GGCS) dienen. Neben einer Theorieeinheit, in der unter anderem organisatorische Fragen mit den anwesenden Mitgliedern geklärt wurden und das Prüfungsprogramm in einer Präsentation vorgestellt wurde, gab es natürlich auch genügend Zeit, um in das „neue“ System hineinzuschnuppern. Hauptaugenmerk wurde auf die Unterschiede des MNKs und Gjogsul gelegt. Anhand von neu erstellten Fotoserien und Videos sowie dem praxisbezogenen Training vermittelte Ronald Schricker den Teilnehmern eindrucksvoll das German-Gjogsul-Combat-System.

 

Zudem konnten drei Teilnehmer in Prüfungen der SaCO© und im Gjogsul glänzen und verdient einen neuen Gürtelgrad erlangen. Natürlich konnte der erste Tag des Lehrgangs, diesmal mit typisch thüringischem Abendessen, schmackhaft zubereitet und serviert durch das Team von „Geißer-Catering“, im Hirschberger Kulturhaus gemütlich ausklingen und die ersten aufkommende Fragen bereits besprochen werden.

 

Am zweiten Tag des Einführungslehrgangs bestanden alle Teilnehmer aufgrund von bereits vorhandenen Voraussetzungen aus anderen Systemen und der am Vortag erlangten Fähigkeiten die Prüfung zum Gelbgurt (8.Kyu) im vorgestellten GGCS. Einer weiteren Prüfung zum Orangegurt (7. Kyu) stellten sich zwei Trainierende aus Löbau und drei aus Hirschberg. Thomas Kretschmer, dem Trainer aus Löbau, wurde der 1. Kyu im GGCS verliehen. Somit ist er berechtigt, das Training im „neuen“ System auch allein in Löbau ohne die Anwesenheit vom Begründer des GGCS Ronald Schricker durchzuführen. Ingo Auge, der leider verhindert nicht am Lehrgang teilnehmen konnte, jedoch durch seine langjährige Unterstützung bei vergangenen Lehrgängen überzeugte, wurde der 2.DAN als Ehren-DAN verliehen. Zum Abschluss des gelungenen Wochenendes versammelten sich alle noch einmal, um die übrigen Fragen und Anregungen auf Verbesserung gemeinsam mit Ronald Schricker zu erörtern.

 

                                                                                                            Text: R. Schricker

07.07.19

OSC Löbau, Abt. Kempo

Unsere Trainingszeiten findet Ihr hier.

06.07.19

Vereinsprüfung Ju-Jutsu

Zeugnisse und Urkunden – der letzte Tag vor den Ferien...

 

Im Rahmen einer Vereinsprüfung strebten am Abend des 05.07.2019 sieben Sportler der Ju-Jutsu Kinder- und Jugendgruppe nach einer neuen Gürtelfarbe.

Die intensiven Vorbereitungen der letzten Wochen und Monate machten sich bezahlt, sodass alle Teilnehmer zufriedenstellende

 

Leistungen zeigten und problemlos den jeweils nächsthöheren Gürtelgrad erreichten. Herausragend waren dabei dieses Mal Viven und Donit.

Nach der intensiven Auswertung von Trainer Uwe wurden schließlich die Prüfungsurkunden und neuen Gürtel übergeben.

 

Herzlichen Glückwunsch und Dank an alle Mitwirkenden!

 

  1. Kyu (Orangegurt) – Lisa, Chantal, Vivien

  2. Kyu (Gelbgurt) - Donit, Lenny, Paula, Selma

 

 

 

 

                                                                                                Text u. Fotos: Janette

 

Mehr Bilder findet Ihr in der Fotogalerie.

01.04.19

Sächsische Einzelmeisterschaft Ju-Jutsu in Hohenstein Ernsttahl

Die diesjährige SEM Sächsische Einzelmeisterschaft im Ju-Jutsu in Hohenstein-Ernstthal am 30.03.2019 war ein großer Erfolg für unseren Verein. Am Ende des Wettkampftages traten wir, neben zwei Zweitplatzierungen und einer Drittplatzierung, mit vier Landesmeistertiteln die Heimreise nach Löbau an.

Der OSC Löbau e.V. war mit sechs Sportlern, darunter diesmal auch zwei Senioren, stark vertreten. Sie starteten ausschließlich in den Disziplinen Kata / Formen – Amara, Anna, Thomas und Uwe - und BJJ / Ne-Waza – Anna, Donit und Nico.

Es wurde ein sehr spannender und ereignisreicher Wettkampf. Insgesamt versuchten ca. 85 Kampfsportler Platzierungen zu erreichen. Auch die von unseren Sportlern nicht belegten Disziplinen Fighting und Duo waren gut besetzt und sehr interessant.

Die Halle war mit drei Wettkampfmatten ausgelegt. So konnten wieder viele Eindrücke gewonnen werden. Die Wettkampfrichter hatten jede Menge zu tun.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Sächsischen Ju-Jutsu Verbandes Marco Leik und ein paar Worten des Bürgermeisters von Hohenstein-Ernstthal wurde ein Verbandsmitglied für seine Tätigkeit als Vizepräsident Leistungssport mit der Goldenen Ehrennadel des Landesverbandes ausgezeichnet. Gleich darauf begann das Wettkampfgeschehen.

Unsere Senioren Thomas und Uwe liefen jeweils ihre Kata Heian Nidan und Bassai Dai, nach jahrelanger Wettkampfpause ein spannendes Gefühl. Diesen Wettstreit konnte Uwe für sich entscheiden und belegte den 1. Platz, Thomas erreichte den 3. Platz.

Unsere beiden Mädels Anna und Amara machten es den Senioren gleich und liefen konzentriert die Kata Heian Shodan. Mit nur einem minimalen Punktunterschied gewann Anna die Goldmedaille, Amara erhielt das Metall in Silber. Für Amara als Debütantin ein erfolgreicher Start.

Gleiche Akzente setzten unsere Kids in der Disziplin BJJ / Ne-Waza. Anna und Donit wurden in ihren Alters- und Gewichtsklassen Landesmeister, Nico kann sich nun Vizemeister nennen.

Anna bestritt in gewohnt überlegter Weise zwei Kämpfe, welche sie jeweils mit einer Würgetechnik beenden und für sich entscheiden konnte. Donit machte es ihr nach, jedoch bezwang er beide Gegner nach Punkten. Dies war in seinem 2. Turnier ein großartiger Erfolg für Donit.

Schließlich machte der wettkampferfahrene Nico den Erfolg des OSC Löbau e.V. komplett. Nico musste sich mit vier Mitstreitern messen. Lediglich einen Sieg musste er an einen altbekannten Kämpfer aus Hohenstein-Ernstthal abtreten. Die anderen drei Kämpfe konnte Nico jeweils mit einer Armhebeltechnik durch Aufgabe des Gegners verdient gewinnen. Damit qualifizierte er sich für die Ostdeutsche Meisterschaft.

Abschließend wurde die Siegerehrung durchgeführt, nicht ohne einige technische Schwierigkeiten und Patzer. Letztlich waren jedoch alle entsprechend bedacht und geehrt worden, wozu auch neue Berufungen in den Landeskader zählten. Zufriedenstellend und erschöpfend für die Beteiligten neigte sich das Turnier seinem Ende.

Herzlichen Glückwunsch an alle Wettkämpfer!

 

 

                                                                                                          Text u. Fotos: Janette

 

12.03.19

Hanbo Jutsu Lehrgang und Prüfung

Am 09.03.19 waren 8 Sportler des OSC Löbau bei Lehrgängen in Kamenz. Zum einen wurde ein Lehrgang im Bereich Formen und Kata angeboten, zum anderen ein Lehrgang in der Sportart Hanbo Jutsu. Der Katalehrgang sollte gleich als Wettkampfvorbereitung der Kinder dienen, die an der sächsischen Einzelmeisterschaft teilnehmen.

Der Referent war aber leider nicht erschienen, so das nun alle kurzentschlossen am Hanbo Jutsu Lehrgang teilnahmen. Hanbo ist ein 90 – 110 cm langer Stock. Der Lehrgang war sehr Interessant und informativ.Er splittete sich in zwei Teile. Im ersten ging es darum die Techniken zum 5. Kyu kennenzulernen und im zweiten Teil wurde eine Prüfung durchgeführt, die aber kein Pflichtprogramm darstellte. Aber die Referenten Marco und Darja Leik waren guter Dinge und nahmen den Kindern die Unsicherheit. So nahmen alle Sportler des OSC Löbau an der Prüfung teil, die sie auch alle mit bravour bestanden.

Ich denke, das einige Sportler auf jeden Fall am Hanbo Jutsu dran bleiben werden.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern zum 5. Kyu (Gelbgurt) Hanbo Jutsu.

 

 

 

                                                                                                            Text: Thomas

03.01.19

OSC Löbau, Abt. Kempo

Lehrgang in Leipzig

 

 

Am 29. Dezember 2018 besuchten unsere Trainer Thomas und Uwe einen Lehrgang von Nick Hein* (MMA-Profi) in Leipzig.

Hierbei vermittelte Nick Hein eindrucksvoll Techniken aus seiner Profikarriere.

Vornehmlich wurde im polizeilichen Bereich gearbeitet. Trainiert wurden Bodentechniken, Arbeiten im Team und Sicherungstechniken unter erheblicher Gewaltanwendung.

 

Letztlich kamen wir zum Schluss, dass viele Elemente und Techniken in der realistischen Selbstverteidigung in unserem Vereinstraining angewendet werden können. Auch der Aufbau des Trainings überzeugte durch seine Professionalität und die langen Erfahrungswerte von Nick Hein.

 

Insgesamt trainierten 32 Teilnehmer unter der professionellen Leitung von Nick und seinem Co-Trainer Rolf aus Berlin.

 

*Nick Hein: Profi-MMA-Kämpfer und Buchautor (Polizei am Limit, Rowohlt Taschenbuchverlag, Reinbek 2016).

 

Nick war 11 Jahre Bundespolizist in Köln und startete 2010 seine Profikarriere. Nick wurde 2006 Deutscher Jugendmeister im Judo und Mitglied der Nationalmannschaft. Im gleichen Jahr holte er in Moskau den Europameistertitel in der U23-Klasse und belegte mit dem KSV Esslingen einen

3. Platz in der Bundesliga. 2007 wurde er nochmals Deutscher Meister im Judo.

 

    

 

                                                                                                                          Text: Uwe

 

22.12.18

OSC Löbau e.V., Abt. Kempo

Die Abteilung Kempo des OSC Löbau e.V. wünscht allen Mitgliedern, deren Angehörigen, Freunden und Unterstützern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2019.

 

Besonderer Dank gilt dem Autohaus Zeidler aus Löbau, Familie Gashi, sowie unseren Trainern.

 

Das erste Training im neuen Jahr für Kinder und Erwachsene findet am 08.01.2019 statt.

 

 

16.12.18

Gjogsul / SaCO

Ein besonderes Highlight zum Jahresende war die Graduierungsprüfung am 14.12.18 im SaCO und Gjogsul, an der 4 Sportler teilnahmen. Es waren 2,5 schweißtreibende Stunden in denen alles abverlangt wurde. Von Fallschule, Bodentechniken, Kombinationen, Kampfkreis, Selbstverteidigung und Freikampf im Gjogsul bis zur Demonstration von Pratzentechniken und Verteidigungsfähigkeit im SaCO. Ebenfalls wurde jeweils ein Theorieteil abgefordert. Alle Teilnehmer gaben alles und so konnte Ihnen am Ende der neue Gürtel überreicht werden.

 

 

Herzlichen Glückwunsch an Frank, Jens, Sören und Mathias.

09.12.18

Ju-Jutsu Wettkampf

Ein spannendes Wochenende mit zwei Wettkampftagen liegt hinter den Kindern und Jugendlichen unseres Vereins. Freitag wurde das 6. vereinsinterne Nikolausturnier ausgetragen, am Samstag das 8. Sächsische Nikolausturnier des SJJV in Chemnitz.

 

Im vereinsinternen Turnier am Freitag nahmen sieben Kinder- und Jugendliche des OSC Löbau e.V. teil und konnten sich teilweise zum ersten Mal versuchen. Wahlweise waren die Disziplinen Formen / Kata und BJJ / Ne-Waza zu belegen. So hatten die Neulinge eine gute Gelegenheit im Vereinsrahmen, Wettkampfluft zu schnuppern. Erfahrenere Wettkämpfer waren natürlich nicht zu übersehen.

Im Bereich Formen trat Amara gegen Anna an. Amara machte ihre Sache gut, es reichte am Ende für den 2. Platz. Anna trainierte hiermit auch für den Folgetag.

Spannend wurde es in der Disziplin Ne-Waza. Hier waren aufgrund des Alters eine 4er und eine 3er Gruppe entstanden. Bei den Jugendlichen setzte sich die erfahrene Jessi gegen Vivien und Chantal durch. Trotzdem mussten sich weder Vivien noch Chantal leicht geschlagen geben.

Bei den Kindern kletterte ebenfalls eine kampferprobte Anna auf den 1. Platz. Donit erreichte den 2. Platz. Donita und Amara teilten sich den 3. Platz, wobei Donita doch um eine Nasenlänge vorn lag.

Das Turnier war wieder für Alle eine Erfahrung bringende Veranstaltung mit Spaßfaktor. Wir freuen uns auf das nächste Jahr, wo auch Weißgurte teilnehmen werden können.

 

 

Am folgenden 8. Nikolausturnier in Chemnitz nahmen Anna, Jessi und Nico teil.

Anna belegte nicht zum ersten Mal den 1. Platz im Bereich Kata / Formen mit der Kata Heian Shodan. Es waren nur einige kleinere Mängel zu verzeichnen.

Jessi und Nico mussten wiederholt fast bis zum Ende des Turniers auf ihre Gruppenkämpfe warten. Jessi konnte dieses Mal keinen Kampf für sich entscheiden, gewann jedoch an Erfahrung.

Wie schon des Öfteren musste Nico aufgrund Teilnehmermangels eine Gewichtsklasse höher kämpfen. Es waren alt bekannte Kämpfer angetreten. Alwin und Paul gewannen die Kämpfe gegen Nico. Seinen 3. Kampf gewann er mit einem Armhebel.

So erreichten sowohl Jessi als auch Nico einen 3. Platz auf dem Siegertreppchen.

 

 

Ein großen Dank und herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

25.11.18

Ju-Jutsu

 

Zum Jahresabschluss stellten sich sechs Kinder, vier Jugendliche und ein Erwachsener am 23.11.2018 der Gürtelprüfung im Ju-Jutsu, um die nächst höhere Graduierung zu erreichen.

 

Alle Teilnehmer, darunter auch ein Gelbgurt eines Zittauer Vereins, waren nervös und angespannt. Eine Prüfung ist immer eine Ausnahmesituation, wo sich auch dieses Mal einige kleine Fehler bei den Prüflingen einschlichen. Jeder wollte sein Bestes zeigen.

 

Besonders für die Kinder war diese Prüfung eine Herausforderung an die Konzentration, Geduld und das Durchhaltevermögen, da insgesamt über drei Stunden alles abverlangt wurde.

 

Letztlich hat sich jede Anstrengung gelohnt. Nach einer intensiven Auswertung konnten alle Prüflinge ihre Urkunden mit den neuen Gürteln, welche von weiß/gelb über gelb, gelb/orange und orange bis hin zu grün reichten, in Empfang nehmen.

 

Herzlichen Glückwunsch

 

19.11.18

OSC Löbau, Abt. Kempo

Anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums unseres befreundeten Vereins Karate-Dojo Hirschberg/Saale e.V. reiste am 11.11.2018 eine kleine Delegation der Abteilung Kempo nach Thüringen, um die Glückwünsche Aller dem Begründer und Vorsitzenden des Vereins Ronald Schricker – der sichtlich gerührt war - zu überbringen.

 

Unser Mitbringsel eine Statue des „Chollima“ soll daran erinnern.

 

Ein großer Dank gilt Allen, die zum Gelingen der Überraschung beigetragen haben.

10.09.18

OSC Löbau, Abt. Kempo

Am diesjährigen ersten Septemberwochenende trafen sich nun schon zum 7. Mal der Karate-Dojo Hirschberg/Saale e.V. und die Abteilung Kempo des Oberlausitzer Sportclubs e.V. zu ihrem gemeinsamen Seminar, Austragungsort war Löbau. Das sportliche Miteinander war von verschiedenen Schwierigkeiten geprägt. Die erste Hürde musste bereits beim Freischalten der Sporthalle genommen werden. Trotz etablierter Technik und Voranmeldung konnte die Halle nicht geöffnet werden, eine Schlüsselberechtigte musste angefordert werden.

Der Seminarleiter, der frischgebackene 5. Dan-Träger Ronald Schricker, hatte sich für den Samstag ein sehr anspruchsvolles Programm zurecht gelegt. Damit der Schweiß läuft und die Gi's tropfen, wurden die MNK Prüfungskomplexe 1,3 und 4 geübt. Drei Sportler stellten sich zudem der Prüfung im Karate. Ronald war mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Nun trainieren in Hirschberg ein neuer Braungurt und in Löbau zwei neue Gelbgurte.

 

Das Freizeitprogramm nach der Anstrengung gestaltete sich ebenso knifflig. Die Teilnehmer begutachteten auserlesene Stücke von Militärtechnik und erfuhren Wissenswertes über dieselbe.Zum gemütlichen Abschluss fanden wir uns im Gasthaus „Kretscham“ in Schönbach ein, leider auch wieder nicht reibungslos. Der zur Verfügung gestellte Tisch war unzureichend, sodass eine kleine Gruppe abseits sitzen musste.

 

Am Sonntag wurden der MNK Prüfungskomplex 2, der Übungskomplex Feldklappspaten sowie der Spatendrill trainiert.

 

Am Ende gab es eine große Überraschung für Simone. Neben dem Lehrgangszertifikat, welches alle Teilnehmer erhielten, wurde ihr der Gelbgurt im Gjogsul verliehen. Während des Lehrgangs und auch schon in vergangenen Trainingsstunden beobachteten ihr Trainer und der Prüfer deren Technikausführungen. Simone konnte wegen Verletzungen bei angesetzten Prüfungen nicht teilnehmen. Eine unterschwellige Prüfung bot sich an. Dazu baute Ronald einzelne Elemente aus dem gefragten Prüfungsprogramm in das Training ein. Der gelbe Gurt war mehr als verdient.

 

 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten wir uns von den Hirschbergern und den langjährigen Freunden, in Vorfreude auf das nächste Treffen im neuen Jahr in Hirschberg.

Mehr Bilder findet Ihr in Kürze in der Fotogalerie.

23.08.18

OSC Löbau, Abt. Kempo

Gestern, am 22.08.18, ist die Abteilung Kempo des OSC Löbau e.V. zur "Tour der Hoffnung", einer Spendenaktion für krebskranke Kinder im Fitnessstudio Bodyfit in Görlitz angetreten.

 

Es schlugen am Ende 311 Kilometer zu Buche.

20.08.18

OSC Löbau, Abt. Kempo

Aufgrund der Spendenaktion in Görlitz, findet am Mittwoch, den 22.08.18 kein Training statt.

 

Bitte beachten!!

30.06.18

Gjogsul

Am 29.06.18 stellte sich Kassandra der Graduierungsprüfung zum 5. Kup. Nach einer knappen Stunde intensiver Prüfung stand das Ergebnis fest. Aufgrund der gezeigten Leistungen ist Kassandra berechtigt und verpflichtet den gelben Gürtel zu tragen.

 

Herzlichen Glückwunsch.

17.06.18

Ju-Jutsu Wettkampf

Ein ereignisreicher und sportlich sehr erfolgreicher Tag für unseren Verein ging gestern mit den diesjährigen Kreis Kinder und Jugendspielen im Ju-Jutsu in Einsiedel (Chemnitz) zu Ende.

Wiederum hatten sich vier Kempo-Teens in den Disziplinen Ne-Waza und Kata – Formen beweisen wollen. Beim Eintreffen an der Sporthalle fanden wir einen relativ leeren Parkplatz vor, sodass man von einer geringen Wettkampfbeteiligung ausgehen musste. Das sollte sich nicht bestätigen. Schon beim Wiegen bildete sich eine lange Schlange.

 

Nach der Begrüßung wurden die Wettkämpfe auf zwei Matten ausgetragen. Als Allererste musste sich Anna im Bereich Kata – Formen beweisen. Dabei lief ihre Vorführung dieses Mal nicht ganz so rund. Technisch gab es wenig auszusetzen, der Ablauf der Kata Heian Shodan war allerdings abschnittsweise seitenverkehrt. Anna war in ihrer Altersklasse Einzelkämpferin und belegte somit den 1. Platz.

 

Nach einer langen Wartezeit waren die anderen drei Kempo-Teens an der Reihe. Jessica startete und musste ihren ersten Kampf an ihre Gegnerin durch Submission abgeben. Den zweiten konnte sie wiederum durch Submission für sich entscheiden. Jessica belegte einen wohlverdienten 2. Platz.

 

Moritz und Nico mussten je drei Kämpfe bestreiten. Die Beiden trugen den ersten Kampf gegeneinander aus und Moritz musste diesen durch Submission abgeben. Den zweiten gewann er nach Punkten, den letzten Kampf verlor er. Damit sicherte sich Moritz den 3. Platz. Nico musste nur seinen letzten Kampf knapp nach Punkten abgeben und sicherte sich somit den 2. Platz.

 

Ein besonderes Highlight, nicht nur für Nico, war die Ausgabe der Trainingsanzüge für den Landeskader des Sächsischen Ju-Jutsu-Verbandes. Der Anzug passte und der Stolz war ihm ins Gesicht geschrieben.

 

 

Wir Alle sind unheimlich stolz.

30.05.18

OSC Löbau e.V., Abt. Kempo

Die 2. Sport-und Freizeitmesse ist in Löbau am vergangenen Sonntag zu Ende gegangen. Die Abteilung Kempo des OSC Löbau e.V. hat sich mit einem Stand und zwei Vorführungen präsentiert.

 

Bedanken möchten wir uns bei den Kindern und deren Eltern, die die Vorführungen erst ermöglichten. Besonderen Dank gilt unserem Standpartner, dem Verein Hapkido Görlitz.

14.05.18

Ju-Jutsu

Bereits Anfang Mai fand unsere Vereinsprüfung im Ju-Jutsu statt. Alle Prüflinge hatten sich lange auf diesen Tag vorbereitet. Am Prüfungstag ist aber alles anders, da kann es schon mal zu einem Blackout kommen. Es stellten sich ausschließlich Anwärter zum 5. Kyu (Gelbgurt) der Graduierungsprüfung.

Nach ca. 1,5 schweißtreibenden Stunden stand das Ergebnis fest. Alle Teilnehmer wurden mit ihrem nächst höheren Gürtelgrad belohnt. So haben wir 4 neue Gelbgurte in der Ju-Jutsu Gruppe unseres Vereins.

 

 

Herzlichen Glückwunsch an Kassandra, Vivien, Chantal und Elodie.

05.05.18

Ju-Jutsu Wettkampf

Am 05.05.18 fand in Berlin die Ostdeutsche Meisterschaft statt.

Durch seinen 2. Platz bei der SEM im März hatte sich unser Wettkämpfer Nico Maaß für dieses Turnier, was ein Debüt für unseren Verein darstellte, qualifiziert.

 

Den ersten Kampf hatte er gegen einen unbekannten Gegner zu bestreiten, den er durch einen Armhebel verlor. Dabei sah es anfangs gar nicht schlecht für Nico aus. Er konnte die ersten Punkte holen jedoch wurde jeder Fehler sofort bestraft. Seinen zweiten Gegner hatte Nico von Anfang an unter Kontrolle und punktete mit Tate-shiho-gatame. Am Ende konnte er den Kampf vorzeitig mit einer Würgetechnik beenden. Der dritte Gegner war ein alter Bekannter gegen den er schon öfter antreten musste. Alwin ging offensiv in den Kampf und konnte diesen auch mit einen Armhebel für sich entscheiden.

 

Am Ende des Turniers reichte es für Nico zu einem hervorragenden 3. Platz. Damit hat er sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

 

 

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg.